Infektiöse Bronchitis bei Hühnern

Übertragung, Verlauf & Impfung
Bronchitis_ei
Von L. Mahin - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6596215

Wie wird die infektiöse Bronchitis übertragen?

Die Übertragung der infektiösen Bronchitis ist identisch zu anderen Coronaviren. Mehrheitlich durch die Tröpfcheninfektion, wird das Virus innerhalb einer Herde weitergereicht. Die Dichte und die grosse Anzahl an Hühnern macht es dem Virus deswegen besonders leicht. Besonders bei Jungtieren ist die Übertragung des Erregers besonders gross.

Krankheitsverlauf: Infektiöse Bronchitis

Die Inkubationszeit beträgt bei dieser Form meistens zwischen 2-4 Tage. In seltenen Fällen schon nach 18 Stunden. Bei akuten Fällen kommt es bei den Hühnern zu Atemnot, Bluthusten und Entzündungen in der Lunge bis hin zum Erstickungstod – was mittlerweile als bekannte Symptome bei allen Formen von Coronaviren gelten. In den milderen Fällen bemerkt man vor allem Appetitlosigkeit und allgemeine Müdigkeit bei den Hühnern. Das häufigste Symptom bei allen Krankheitsverläufen ist der Rückgang bei der Legeleistung. 

Impfung gegen Infektiöse Bronchitis

Die beste Prävention gegenüber der infektiösen Bronchitis ist eine regelmässige uns Sachgemässe Impfung. Diese Impfung kann bei den Hühnern schon am der 3 Lebenswoche verabreicht werden. Bei besonderen Risikogebieten ist diese Impfung regelmässig zu wiederholen. Neben der Vorbeugung durch die Impfung, sollte man auch die hygienischen Zustände im Stall beachten. Zusätzliches Vermeiden durch äussere Einflüsse, welche Krankheiten direkt in den Stall bringen können, macht für jeden Hühnerhalter Sinn. 

Coronaviren: Infektiöse Bronchitis als bekannte Krankheit

Die infektiöse Bronchitis ist für viele Hühnerhalter schon lange ein Thema, mit dem man nicht gerne zu tun hat. Wie bei allen Coronaviren, welche auch Menschen befallen können, ist es wichtig, dass man sich in dieser Sache sehr gut informiert und eine Ausbreitung aktiv stoppt. Eine bewusste Ausbreitung des Virus oder das Versäumnis die Übertragung an andere Ställe zu verhindern, kann mit hohen Bussgeldern belangt werden. 

Aktuell beliebt
×